Kinesio-Tape Methode

 

 

 

Die Kinesio Taping Methode fördert den natürlichen Heilprozess des Körpers und unterstützt die Muskulatur.


    
Kinesio-Taping wurde in den siebziger Jahren von dem japanischen Chiropraktiker und Kinesiologen Dr. Kenzo Kase entwickelt.
Das einfache Band, das einfach, schnell und völlig problemlos angewendet werden kann, haftet durch hautfreundlichen Acrylkleber auf der Haut und hält mehrere Tage.
Die Kinesio-Tape Methode unterscheidet sich grundsätzlich von den bisher bekannten Methoden des Bandagierens und Verbindens.

Sportler hatten schon seit langem Bänder und Bandagen benutzt, um Muskeln und Gelenke zu schonen und behandeln und Schmerzen zu reduzieren. Diese Bänder waren jedoch unelastisch. Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 wurde das Kinesio-Tape von zahlreichen Spitzensportlern benutzt, was dem Tape den Durchbruch in der allgemeinen Orthopödie und Physiotherapie verschaffte.

Durch die spezifische Art des Tapens wird eine stimulierende Wirkung auf Muskelpartien, Gelenke sowie das Lymph- und Nervensystem erzielt.
Das Kinesio Tape erzeugt keine negativen Hautreaktionen, ist luft- und Wasserdurchlässig und enthält keine medizinischen Wirkstoffe.
Die Kinesiotapes der neuen Generation bestehen aus Nylon. Diese haben den Vorteil, dass sie auch nach häufigem Gebrauch nicht in ihrer Elastizität nachlassen, im Gegensatz zu Baumwolle. Das aufgetragene Band unterstützt dann Muskeln und Gelenke, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Durch das Auftragen des elastischen Verbandes kommt es zu einer Muskelentspannung und somit zu einer vermehrten Durchblutung sowie zu einer Stoffwechsel-Regeneration.
Bei einem Lympstau führt der Kinesio-Tape-Verband zu einer Druckreaktion und damit zu einem beschleunigten Lymphstrom mit anschließender Regenerierung.
Der Kinesio-Tape-Verband reizt bestimmte Rezeptoren der Haut: das körpereigene Schmerzdämpfungssystem wird aktiviert und der Schmerz wird damit vermindert.
Sind Gelenke betroffen, können diese besser bewegt werden.



typische Krankheitsbilder für die Kinesio Tape Anwendung:
    

  • Beschwerden an der Wirbelsaule
  • Kopfschmerzen
  • Halswirbelsaulensyndrome
  • Engpass-Syndrome der Schulter
  • Brustwirbelsaulensyndrome
  • Tennisarm
  • Golferarm
  • Karpaltunnelsyndrome
  • Daumengelenksarthrosen
  • Sehnenscheidenentzundungen
  • Lendenwirbelsaulensyndrome
  • Huftarthrosen
  • Huftproblematiken
  • Kniearthrosen
  • Kniescheibenprobleme
  • Achillessehnenbeschwerden
  • Umknickverletzungen des Sprunggelenkes
  • Muskelverletzungen
  • Muskelverspannungen
  • Muskelfaserrisse
  • Hallux valgus
  • Lymphdrainage
  • Blutergussbehandlung
  • Meridiantherapie

Rueckenschule
Gesundheitsfoerderung
autogenes Training
Shiatsu
Fussreflexmassage
Akupunktmassage nach Penzel
Wellnessmassage
Hotstone
Sportmassage
Kinesiotape